Springe zum Inhalt
Presseschau

Heike Hempel, ZDF: „Wir arbeiten wirtschaftlich, aber wir sind kein von rein wirtschaftlichen Erwägungen getriebenes Unternehmen“

6. April 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Das ZDF möchte mit aufwendigen Serien à la „Ku’damm 59“ das Feld nicht den Drittplattformanbietern überlassen, sondern auch hier erste Adresse für alle Kreativen sein, betonte Heike Hempel, stellvertretende Programmdirektorin des ZDF, in einem medienpolitik.net-Gespräch: „Im Segment der hochwertigen Serie hat sich der Markt in den letzten Jahren extrem verändert. Auch wenn wir eine andere Zielsetzung haben als ‚Netflix & Co‘, so steigen doch, auf Grund der Nachfrage, insgesamt die Preise.“  Wir erzählen für ein breites Publikum im Hauptprogramm und durchaus auch für kleinere Zielgruppen in unseren Abspielwegen und Kanälen. Wir arbeiten wirtschaftlich, aber wir sind kein von rein wirtschaftlichen Erwägungen getriebenes Unternehmen und wir definieren keine sehr enge, spitze, eher männliche, junge, gutverdienende Zielgruppe. Wir machen Fernsehen für alle, über unterschiedliche Ausspielwege mit einem breiten Spektrum.“ – „Der Kampf um die Kreativen nimmt zu“ (frei zugänglich)

Scroll