Springe zum Inhalt
Presseschau

Interview: „Es geht um Vielfalt in hoher Qualität und nicht um eine beliebige Vielzahl.“

23. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Christine Berg, neue Vorstandsvorsitzende des HDF Kino, beschreibt in einem Gespräch mit medienpolitik.net die aktuelle Situation der Kinos und erläutert die dringendsten Aufgaben, vor denen der Verband steht. Mit Blick auf die Novellierung des FFG formuliert sie drei wichtige Ziele: „Erstens muss der Fokus des FFG ganz klar weiterhin auf dem Kinofilm liegen. Zweitens muss die Exklusivität der Kinos gewährleistet bleiben, damit alle nachfolgenden Auswertungsstufen davon profitieren können. Das Kino veredelt den Film. Das wissen auch Streamingdienste wie Netflix. Warum hätten sie auf einmal so ein Interesse ihre Filme – zumindest kurzfristig – in den Kinos zu zeigen? Wir sehen das natürlich auch als eine Anerkennung für die Arbeit der Kinobetreiber*innen. Drittens muss die Kinoförderung reformiert werden und dafür muss das FFG die Rahmenbedingungen schaffen.“

Titel: „Die Kinos müssen den Zeitgeist besser erfassen“ auf medienpolitik.net am 23.09.2019

Scroll