Springe zum Inhalt
Presseschau

NDR mit Minus im nächsten Jahr | Anke Schwitzer Vorsitzende des Rundfunkrates

2. Dezember 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der Rundfunkrat des NDR hat den Wirtschaftsplan des Senders für 2020 genehmigt. Dabei erwartet der Sender im nächsten Jahr einen Fehlbetrag von mehr als 30 Millionen Euro, „kalkulatorisch steht man sogar mit mehr als 100 Millionen Euro im Minus“, berichtet DWDL.

NDR erwartet für 2020 mehr als 30 Millionen Euro Minus von Timo Niemeier auf dwdl.de am 29.11.2019

Neue Vorsitzende im NDR Rundfunkrat
„Schleswig-Holsteins frühere Vorsitzende der Gewerkschaft dbb – beamtenbund und tarifunion, Anke Schwitzer, wird neue Vorsitzende des NDR Rundfunkrats. Das Gremium habe die 66-Jährige am Freitag in Hamburg zur Nachfolgerin von Cornelia Nenz gewählt, teilte der NDR mit.“ Der Vorsitz des Vier-Länder-Senders entsprechend des NDR-Staatsvertrags alle 15 Monate in der Reihenfolge Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Der Wechsel fand nun zum 1. Dezember.

Anke Schwitzer zur Vorsitzenden des NDR Rundfunkrats gewählt auf sueddeutsche.de /dpa am 29.11.2019

Scroll