Springe zum Inhalt
Presseschau

Neue Formate im Privatfernsehen

6. September 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Grundsätzlich ist es natürlich zu begrüßen, wenn die Privatsender an der gesellschaftlichen Meinungsbildung nicht nur via Dschungelcamp mitwirken. Womöglich könnte RTL einen Ehrgeiz entwickeln, der den Öffentlich-Rechtlichen Veränderung aufzwingt, nicht zuletzt weil der Politprofi Nikolaus Blome, ehemals Vizechef bei Bild und Spiegel, inzwischen RTL-Ressortleiter für Politik und Gesellschaft ist. Möglich erscheint auch, dass Pro Sieben wieder eine verlässliche News-Quelle mit eigenem Profil für jüngere Zuschauer werden könnte – die Sendergruppe hat sich vor rund zehn Jahren von dem Genre Nachrichten verabschiedet, das strengen Werbebeschränkungen unterliegt und deshalb für Investoren wenig reizvoll ist. Derzeit bezieht der Konzern seine News extern.

Mehr Relevanz wagen Aurelie von Blazekovic und Claudia Tieschky auf sueddeutsche.de am 1.9.2021

Scroll