Springe zum Inhalt
Presseschau

Fernsehen bleibt wichtig – Streaming-Dienste holen jedoch auf

4. Juli 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Beitrag von Kai-Hinrich Renner nimmt sich der Autor Untersuchungsergebnisse verschiedener Insititute vor und bemerkt: „Nach Angaben des Marktforschungsinstituts GfK nutzen bereits 22,7 Millionen Deutsche kostenpflichtige Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Maxdome. Und selbst ältere Zielgruppen, die bisher dem herkömmlichen Fernsehen treu waren, sind neuerdings vom Streamingvirus infiziert.“ So hätten die TV-Sender auch lange Zeit keine Antwort auf den Streaming-Boom gehabt. Goldmedia Experte Dr. Florian Kerkau hält es zudem für möglich, dass „Streaming in der kommenden Dekade die erste Geige“ spielen könnte – zu Lasten des linearen Fernsehens.

Titel: Netflix, Prime und Co.: Die große Streaming-Revolution von Kau-Hinrich Renner auf abendblatt.de am 04.07.2019 (ggfs. nicht frei verfügbar)

Auch interessant:

Nach einer Untersuchung aus dem ersten Quartal 2019, die analysiert welche Plattform für Bewegtbild am meisten genutzt wird, belegt YouTube mit 63 Prozent den ersten Platz. Netflix folgt mit 39 Prozent auf Rang zwei, Facebook mit 27 Prozent auf Platz drei.

Titel: Videonutzung: Netflix vor Facebook von Jörg Rumbacher auf Blickpunkt:Film am 02.07.2019

Scroll