Springe zum Inhalt
Presseschau

Weitere Klage gegen Harvey Weinstein: Deutsche Schauspielerin zeigt Vergewaltigung an / WDR-Mitarbeiter darf zurück zum Sender

22. August 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Unter einem Pseudonym habe eine deutsche Schauspielerin Klage gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein eingereicht, berichtet MEEDIA nach einer dpa-Meldung. Er soll sie im Jahr 2006 während des Filmfestivals in Cannes in einer Hotelsuite vergewaltigt haben. Deutsche Schauspielerin verklagt Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung
(frei zugänglich)

taz: Die Hollywood-Schauspielerin Asia Argento soll in einem Missbrauchsfall einem Kollegen 380.000 Dollar gezahlt haben. Nun weist sie den gesamten Bericht zurück. Asia Argento dementiert Übergriff
(auf Wunsch frei zugänglich)
Beschuldigter WDR-Mitarbeiter darf zum WDR zurückkehren
MEEDIA: Der WDR-Mitarbeiter, gegen den vor einigen Monaten Vorwürfe wegen sexueller Belästigung laut geworden waren, darf offenbar an seinen Arbeitsplatz zurückkehren, berichtet MEEDIA. Dies habe der Kölner Stadt-Anzeiger unter Berufung auf senderinterne Quellen gemeldet. Demnach soll sich WDR-Intendant Tom Buhrow entschieden haben, den entsprechenden Redakteur lediglich zu ermahnen. Er sei „nach sorgfältiger Prüfung“ wieder im Dienst. Nach Belästigungsvorwürfen: Beschuldigter WDR-Mitarbeiter darf zum Sender zurückkehren
(frei zugänglich)

Scroll