Springe zum Inhalt
Presseschau

Werbung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk – immernoch relevant.

25. August 2020
Thema
Sektion

Werbung

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

In grauer Vorzeit waren ARD und ZDF die Könige des Fernsehwerbemarkts. Wer Spots in ihren werbefinanzierten Vorabendprogrammen schalten wollte, der musste sich anstellen und auf Zuteilung von Werbezeit warten. Denn die war damals auf 20 Minuten pro Werktag beschränkt. Das ist heute noch genauso – ansonsten ist im Markt kein Stein mehr auf dem anderen geblieben. Zunächst hat das Privat-TV dafür gesorgt, dass das Werbeinventar explodierte. Jetzt dringen internationale Bewegtbildriesen wie Youtube, Netflix oder Amazon und soziale Netzwerke wie Facebook immer tiefer in den hiesigen Bewegtbildmarkt ein. Dennoch sind die Öffentlich-Rechtlichen im Werbemarkt nicht überflüssig geworden.

Warum ARD und ZDF mit gesetzteren Zuschauern im Werbemarkt punkten  von Guido Schneider auf horizont.net am 24.08.2020 (mit Registrierung zugänglich)

 

Scroll