Springe zum Inhalt
Presseschau

ARD und ZDF – Pressenews

19. März 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Spitzenreiter unter deutschen Doku-Sendern: ZDFinfo

Unter den Dokumentationskanälen der Bundesrepublik könne ZDFinfo am meisten punkten. Der Sender gebe sich größte Mühe, auch das junge Publikum mit ins Boot zu holen und würde dabei über den linearen Tellerrand hinausschauen. Bei Digitalfernsehen.de: ZDFinfo ist moderner Spitzenreiter unter deutschen Doku-Sendern

(frei zugänglich)

 

Telemedien-Staatsvertrag: Mediatheken-Inhalte vernetzen „kein eigenes, neu zu schaffendes Angebot, sondern eine enge Verknüpfung des Vorhandenen“

Das spare viel Geld, so ZDF-Intendant Thomas Bellut. Es sei „zukunftsoffen und wäre relativ zügig machbar, wenn sich alle aufeinander zubewegen“. Vor dem ZDF-Fernsehrat in Mainz habe Thomas Bellut erläutert, welche Vorteile es bringt, Mediatheken-Inhalte zu vernetzen. Wie die Idee des ZDF-Intendanten genau aussieht. Bei Kress.de: Warum ZDF-Intendant Thomas Bellut ein Inhalte-Netzwerk vorschlägt

(frei zugänglich)

 

Gemeinsame Sache bei ARD und ZDF: Kooperationen, dennoch ein Wettrennen

„ARD und ZDF schon seit län­ge­rem in Ge­sprä­chen, wie die bei­den Me­dia­the­ken in Form ei­nes öf­fent­lich-recht­li­chen Netz­werks bes­ser mit­ein­an­der ver­knüpft wer­den könn­ten“. Michael Hanfeld kommentiert dazu in der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.3.2019 (Medienteil): „Bei al­ler, von der Rund­funk­po­li­tik stets ge­for­der­ten Zu­sam­men­ar­beit herrscht zwi­schen den bei­den gro­ßen öf­fent­lich-recht­li­chen Sys­te­men im Wett­ren­nen um das bes­te An­ge­bot im Netz ge­sun­de Kon­kur­renz.“ Plattformbetreiber

(paid)

 

Scroll