Springe zum Inhalt
Presseschau

Kanzlerin Angela Merkel beim Festakt 20 Jahre BKM: Kultur und Medien sind „systemrelevant“

1. November 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Mit einem Festakt in Berlin ist am Montag an die Gründung des Amtes der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) vor 20 Jahren erinnert worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach in ihrer Festrede von einer außergewöhnlichen und erfolgreichen Idee des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, der das Amt 1998 schuf und dem Kanzleramt angliederte. Zu Recht verstehe sich Deutschland als europäische Kulturnation und Kultur und Medien seien für Land und Gesellschaft „systemrelevant“, betonte Merkel. Hinsichtlich der Filmförderung stellte Merkel heraus: „In den zurückliegenden zehn Jahren hat allein der Deutsche Filmförderfonds weit über 1.000 deutsche und deutsch koproduzierte Werke mit mehr als 650 Millionen Euro unterstützt. Die Folge-Investitionen in Deutschland beliefen sich auf 3,8 Milliarden Euro. Dazu kommen noch die sogenannten weichen Effekte wie der Imagegewinn für Drehorte wie etwa Görlitz. Da zeigt sich einmal mehr die Bedeutung von Kunst und Kultur auch als wichtiger Wirtschaftsfaktor.“
epd: Merkel: Kultur und Medien sind "systemrelevant" (frei zugänglich)
Rede von Bundeskanzlerin Merkel zum 20-jährigen Bestehen des Amtes der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) am 29. Oktober 2018 (frei zugänglich)

Scroll