Springe zum Inhalt
Presseschau

Neuer Medienminister in Bayern: Georg Eisenreich

2. Mai 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Kabinett des neuen bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) wurden die Zuständigkeiten der CSU-Landesregierung für die Medienpolitik und die Medienförderung wieder in der Münchner Staatskanzlei zusammengefasst. Verantwortet werden diese Bereiche künftig von Georg Eisenreich. Seinen engen Vertrauten Eisenreich berief Söder am 21. März zum Staatsminister für Digitales, Medien und Europa. Dazu äußerte Söder: „Es hat sich gezeigt, dass es sinnvoll ist, diese Bereiche in eine Hand zu geben und nicht gesplittet zu lassen.“ Dem Thema Digitalisierung wolle er somit eine „ganz besondere Rolle“ zuweisen. Ministerpräsident Söder betonte in einem Interview mit dem Hörfunk des Bayerischen Rundfunks (BR) die Bedeutung der öffentlich-rechtlichen Sender. Söder weiter: „Ich bin der festen Überzeugung, dass es wichtig ist, dass wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk brauchen und dass er auch Entwicklungsmöglichkeiten auf die Dauer hat. Jedenfalls als bayerischer Ministerpräsident stehe ich zum Bayerischen Rundfunk.“ Georg Eisenreich neuer Medienminister in Bayern

(frei zugänglich auf medienkorrespondenz.de)

Scroll