Springe zum Inhalt
Presseschau

RTL: Anke Schäferkordt fordert bessere Rahmenbedingungen von der Politik / Akzeptanz von Werbung sinkt

21. September 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL, Anke Schäferkordt, sähe das Ende der Fragmentierung im TV-Markt noch längst nicht gekommen. Trotz Unsicherheiten an der Börse sei die eigene Gruppe aber gut aufgestellt, betonte sie. Trotzdem fordere sie bessere Rahmenbedingungen von der Politik. Schäferkordt: "Die Akzeptanz von einigen Usern zu Werbung sinkt." Und sie plädiert für eine offene Auseinandersetzung damit und betont, dass man entsprechende Angebote an die Zuschauer machen müsse. Schäferkordt: "Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht" (dwdl.de)

Scroll