Springe zum Inhalt
Presseschau

Sarkozys Medienpolitik schwer umstritten

3. Juli 2008
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Weil Frankreichs Präsident Sarkozy das öffentlich-rechtliche Fernsehen werbefrei machen und künftig den Chef des öffentlichen Fernsehens France Télévisions selbst küren will, drohe der noch amtierende Boss Patrick de Carolis mit seiner Kündigung, berichtet Spiegel online: „Falsch, dumm und ungerecht“

Nach den finanziellen Einschnitten durch die Abschaffung der Werbung bei FT könne er seinen Job nicht mehr machen, habe de Carolis in einem Radiointerview gesagt, berichtet Variety: „French TV boss stands up to Sarkozy“ (frei zugänglich)

Einen Auftritt Nicolas Sarcozys bei dem öffentlichen Sender FR3, bei dem der  Präsident „mit offener Feindseligkeit empfangen“ worden sei, beschreibt Jürg Altwegg in der Frankfurter  Allgemeinen„In der Höhle des Löwen“ (frei zugänglich)

Scroll