Springe zum Inhalt
Presseschau

Interview mit Regina Ziegler

15. September 2010
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung spricht Regina Ziegler über Ost-West-Geschäfte, Product Placement, Zukunftspläne und ihre neue Serie „Weissensee“. Zur Stärkung der Produzentenrechte durch die Produzentenallianz sagte sie: „In anderen Ländern wie Frankreich oder Italien haben die Produzenten von jeher eine viel bessere Lobby – das wird jetzt in Deutschland nachgeholt. Wurde doch auch Zeit. Sie dürfen ja nicht vergessen, dass ein Produzent auch mal draufzahlt, wenn es beispielsweise regnet und dann zwei Tage nicht gedreht werden kann.“ Zum Verbot von entgeltlichem Product Placement bei öffentlich-rechtlichen Sendern meint sie, „ich finde es nicht sinnvoll, weil man solche Dinge doch auch offenlegen kann. Und da könnte man die finanzielle Situation auch für die Filme entscheidend verbessern. Aber das Thema ist ja ein wunderbarer Aufreger in Deutschland“: „Es gab rege Ostkontakte“ (frei zugänglich)

Scroll