Springe zum Inhalt
Presseschau

Merkel: Rechte der Kulturschaffenden gegen illegale Nutzung im Netz verteidigen

3. Mai 2012
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Beim Filmempfang der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am vergangenen Freitag in Berlin habe sich Bundeskanzlerin Angela Merkel Medienberichten zufolge im Streit um das Urheberrecht für einen „temporären Schulterschluss“ zwischen Kreativen und Politik ausgesprochen, berichtet das Institut für Urheber- und Medienrecht. Das Thema müsse laut Merkel gelöst werden, sei aber keine triviale Aufgabe. Die Rechte der Kulturschaffenden gegen illegale Nutzung im Netz zu verteidigen, sei eine große Herausforderung, die Politik müsse dennoch lernen, wie man mit den neuen Möglichkeiten des Internets umgeht:  Urheberrechtsdebatte: Merkel für „Schulterschluss“ zwischen Kreativen und Politik (frei zugänglich)

Scroll