Springe zum Inhalt
Presseschau

GAME-Geschäftsführer Felix Falk: Forderung nach einem Deutschen Games-Fonds / Gespräche Produzentenallianz

30. Mai 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit pro media (Nr. 6 / Juni 2018, S. 43/44) äußert sich Felix Falk zu den vom Branchenverband game unterbreiteten Vorstellungen für einen „Deutschen Games-Fonds“.

Darin äußert er sich auch zu den Gesprächen mit der Produzentenallianz aus 2017, in der eine Bewegtbildförderung angeregt worden sei: „Unsere gemeinsame Forderung mit der Produzentenallianz zielte insgesamt auf eine Verbesserung der Fördersituation für Games, Filme und andere audiovisuelle Medien in Deutschland. Mit dem Games-Fonds hat die Große Koalition genau dies für die Games-Branche berücksichtigt. Auch für andere audiovisuelle Produktionen wie TV-Serien, Animation und visuelle Effekte wurde im Koalitionsvertrag die Verbesserung der Situation in Aussicht gestellt. Damit seien, so Falk weiter, „die Kernforderungen von uns und die der Produzentenallianz im aktuellen Programm von CDU, CSU und SPD berücksichtigt.“

Pressemitteilung vom 22.2.2017 dazu: Deutschland als High-Tech-Standort der Kreativindustrie konkurrenzfähig machen!

Scroll