Springe zum Inhalt
Presseschau

#MeToo: Ulrich Tukur / Uma Thurmann / Offener Brief am Wiener Burgtheater

5. Februar 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Dieter Wedel wiegen schwer – und doch sorgt sich Schauspieler Ulrich Tukur auch um den Regisseur. Wedel werde an der Sache zugrundegehen, mutmaßt er im "Spiegel": "Wenn nicht körperlich, dann seelisch." DWDL.de fasst den Beitrag zusammen: "Er ist kein Monster, kein Mensch ist ein Monster"

(Frei zugänglich auf dwdl.de)


New York Times
: "Er ist kein Monster, kein Mensch ist ein Monster"

(Frei zugänglich auf dwdl.de)


New York Times
: This Is Why Uma Thurman Is Angry

(Frei zugänglich)

Zeit Online: Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Gewalt vor
(Frei zugänglich)

Der Tagesspiegel: Uma Thurman – Weinstein – Tarantino

(frei zugänglich)

Offener Brief gegen Machtmissbrauch am Wiener Burgtheater

Rund 60 Beschäftigte des Wiener Burgtheaters – darunter auch zahlreiche namhafte Schauspieler und Schauspielerinnen – haben am Freitag im österreichischen Standard einen Offenen Brief veröffentlicht, mit dem sie eine Atmosphäre der Angst und Verunsicherung beklagen, die unter dem ehemaligen Theaterdirektor Matthias Hartmann geherrscht habe, der bis 2014 das Haus führte.

Aufschrei auf offener Bühne: Burgtheater-Mitarbeiter stehen gegen Machtmissbrauch auf (inkl. Der Offene Brief vom 2.2. im Wortlaut)

Der Standard: Matthias Hartmann und seine Kritiker: Die große Machtprobe

(Alle frei zugänglich)

Süddeutsche Zeitung: Männern, die Frauen bedrängen oder sogar vergewaltigen, geht es nicht um Macht, sondern um Sex. Es ist töricht, die Rolle der Biologie für das Sexualverhalten völlig zu leugnen – gerade dann, wenn wir eine Gesellschaft ohne sexuelle Gewalt anstreben, schreibt Markus C. Schulte von Drach in der Süddeutschen Zeitung. Was in der #MeToo-Debatte bisher ausgeblendet wird

(frei zugänglich)

Scroll