Springe zum Inhalt
Presseschau

Rundfunkpolitik: Rundfunkbeitrag kann über 2021 hinaus nicht stabil bleiben

1. Juni 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Aktuell würden die öffentlich-rechtlichen Sender nicht davon ausgehen, dass die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag bis zum Ablauf der aktuellen vierjährigen Beitragsperiode Ende 2020 nicht so hoch ausfallen würden wie zuletzt erwartet, so Medienkorrespondenz. Das Ziel der Politik, über 2021 den Rundfunkbeitrag bei 17,50 Euro stabil zu halten, sei allerdings nicht realistisch, so epd-medien. Vielmehr werde es darum gehen, mit der bis Ende 2020 angesparten Rücklage den zu erwartenden signifikanten Beitragsanstieg abzumildern. Rundfunkbeitrag: Anstalten erwarten niedrigere Erträge

(frei zugänglich)

Scroll